Wie die Idee zum Genussmarkt entstand

Wie die Idee zum Genussmarkt entstand

geschrieben von

Donnerstag, 29 September 2016 08:43

Adriana fährt seit Sommer 2015 hobbymässig auf Märkte. Vom Rheintal aus hat sie die Märkte der Schweiz bis kurz vor Bern erkundet. Auf vielen dieser Märkte bot sich das gleiche Bild - oftmals wenige Besucher und meist noch weniger Kunden. Daraus resultiert natürlich auch wenig Umsatz.

Auf Dauer ist das ziemlich frustrierend, auch wenn es sich nur um ein Hobby handelt. Den professionellen Marktfahreren ergeht es oft nicht besser, wie diese in vielen geführten Gesprächen bestätigten.

Und da war sie auch schon geboren, die Idee einen eigenen Markt zu organisieren. Im Juli 2016 war es dann soweit, wie hatten mit der Kulturhalle St. Margrethen eine Location für die Durchführung eines Marktes gefunden. Schnell war klar, dass es ein monatlicher Genussmarkt mit einem grossen Angebot an verschiedensten Köstlichkeiten werden sollte. Besonders wichtig war uns, keine Industrieware sondern handwerklich hergestellte Produkte auf dem Markt zu präsentieren. Und so gingen wir auf die Suche nach entsprechenden Ausstellern.

Neben den Ausstellern ist natürlich auch die Werbung wichtig. Es handelt sich um einen ganz neuen Markt und St. Margrethen ist auch nicht gerade als Marktstandort bekannt. Mit der Bitco GmbH haben wir einen Partner, der unsere Wünsche in Form einer Website, Flyer, Plakate und Banner umsetzte. Der Rheintaler und der Rheintaler Bote sorgte für fantastische Zeitungsartikel und die Gemeinde St. Margrethen unterstützte uns bei der Suche nach Standorten für die Banner und den Bewilligungen für das Aufhängen.

Am Sonntag, zwei Wochen vor dem ersten Markt, hatte ich die Idee, das Bistro der Kulturhalle in den Markt zu integrieren und dort Speisen und Getränke aus dem Sortiment der Marktfahrer anzubieten. Adriana war sofort begeistert und wir schmiedeten Pläne, wie wir das umsetzen könnten. Robert und Monika Dubil-Rissi, die Betreiber des Bistros, waren schnell überzeugt und wir nahmen Kontakt mit den Marktfahreren auf. Sie zeigten sich sehr interessiert und so konnten wir eine kleine Speise- und Getränkekarte zusammenstellen.

Birgit Schoch, Betreiberin des Ambiente Artcafé in St. Margrethen unterstütze uns mit Dekoration im Eingangsbereich und dem Bistro. Zur gleichen Zeit fand in der Kulturhalle eine Ausstellung (Der Kugelbaron) des Künstlers Christion Aumüller statt. Die Bilder integrierten wir in den Markt uns so entstand eine wunderbare Mischung aus Kunst, Kultur und Genuss.

Publiziert in Genussmarkt/ Schlagwörter


  • Drucken
  • E-Mail
  • 2 Kommentare
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Gelesen 1053 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 09 März 2017 08:56

Andreas

Mein Name ist Andreas. Ich werde hier über unsere Erfahrungen, Vorbereitung der Märkte, den Verein "Genuss Markt" und geplante Events berichten.


Mehr in dieser Kategorie: Rückblick auf den 1. Genussmarkt »

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Andreas Andreas Montag, 03 Oktober 2016 07:45

    Vielen Dank für Deinen Kommentar. Das freut uns sehr.

  • Kommentar-Link Herta Herta Sonntag, 02 Oktober 2016 18:58

    Hallo Andreas und Adriana, ein großes Lob auf euren Blog und den Markt! Super professionel gemacht. Ich wünsche euch viel Erfolg mit dem tollen Markt!

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.